CONTEMPORARY SHAMANISM, Klein Hundorf

Seminare zur bewussten Gestaltung von Übergängen mit
zeitgenössischen systemischen und traditionellen schamanischen Praktiken.

+

02.-04. Februar|

Winterhochzeit Lichtmess mit Schwitzhütte und systemischer Arbeit

Die Samen, noch in der Dunkelheit, beginnen sich zu regen, wollen erkannt und willkommen geheißen werden.

*
27.-29. April |

Frühjahreshochzeit Beltane mit Schwitzhütte und systemischer Arbeit

Frühling ist ausgebrochen – Fruchtbarkeit und Entwicklung, wir breiten uns aus.
+

29. August – 5. September |

Spätsommer Rituale Visionssuche und Gebetstanz

Vier Tage und vier Nächte, allein und fastend drinnen in der Natur. Dann ein Tanz für BegleiterInnen, 24 Stunden lang.

+
26.-28. Oktober |

Herbsthochzeit Samhain mit Schwitzhütte und systemischer Arbeit

Die Türen zur Anderswelt öffnen sich, Beenden, Sterben, Einsinken, Loslassen, Verbindung zur Ewigkeit.

 

Das Rad des Jahres. Das Rad des Lebens.
Die großen Qualitäten von Empfangen, Gebären, Wachsen und Vergehen begleiten uns im Kleinen wie im Großen – jeden Tag und in den vielen Tagen unseres Lebens.
Der Jahreskreis zeichnet uns das Kreuz der vier Jahrespunkte, der Sonnenwenden und der Tag- und Nachtgleichen. Dazwischen liegen die vier Feste Lichtmess, Beltane, Lughnasadh und Samhain. Sie bilden Tore, in denen sich jeweils die verschiedenen Qualitäten in unserer ganzen Natur manifestieren – uralte Feste in unseren Breitengraden.
Mit den Seminaren möchten wir diese Tore bewusst durchschreiten.
Aus der Tradition stammende Naturrituale wie die nordischen Schwitzhütte und die Visionssuche, sowie zeitgenössische Ansätze wie systemische Methoden, Presencing und die Entdeckung unserer kollektiven Kreativität, begleiten uns. Entsprechend der Qualität der Jahreszeit werden die vier Seminare vier unterschiedliche Themen haben:

 

Merken